Nachhaltig Urlaub machen

Das Thema „Nachhaltigkeit“ wird bei uns seit vielen gelebt und in allen Abteilungen großgeschrieben. Der Schutz unserer Natur und der verantwortungsvolle Umgang mit den Ressourcen ist für alle Menschen gleichbedeutend und wichtig. Ohne unsere Natur geht gar nichts. Sie ist die Basis für alles und bringt uns den größten Anteil an Lebensqualität. So richtig erholen kann man sich nur in einer intakten Umwelt. Die Natur ist freigiebig, sie schenkt uns Ruhe und Kraft. Außerdem schenkt sie uns viele neue Perspektiven, die wir uns gerade in der heutigen Zeit vor Augen halten müssen.

Bei einem bewussten Spaziergang durch den Wald bieten sich so viele Beispiele, die es wert sind darüber nachzudenken: Ein Ameisenhaufen in seiner so speziellen Ordnung und Logik, ein mächtiger Baum mit seinen tiefen Wurzeln, aber dennoch grazil genug, um sich dem sanften Wind anzupassen. All das gibt wertvollen Input und andere Sichtweisen fürs Leben.

Weil uns die Kraft der Natur so wichtig ist, tun wir auch viel, damit sie aufrechtbleibt. Hier ein Auszug aus unseren bisherigen Projekten und Maßnahmen zum Umweltschutz:

Ausstattung und Design

Bei den großen Fragen des Designs ist neben der Ästhetik für uns auch die Qualität und Herkunft der Materialien entscheidend. Holz-, Leder- und Loden-Elemente wechseln sich mit Metallen und Glas ab. Alle Materialien aus der Natur oder Baustoffe, die noch mehr Natürlichkeit in unser Haus bringen. So zum Beispiel unsere Living-Walls mit echten Moosen und Gräsern, verschiedenen Holz- und Korkarten, die Sie im Wintergarten, im Buffetbereich oder im Raum der Natur (SPA 3. OG) vorfinden.

Produkte

Wir versuchen bestmöglich bei Produkten in unserem Haus ökologische und nachhaltige Standards zu berücksichtigen. Unsere Gastgeschenke sind nicht aus Plastik oder in Selbigem verpackt. Auch sonst verwenden wir großteils natürliche oder Ressourcen-sparende Materialien wie z.B. Holz-Kugelschreiber. Auch unsere Prospekte und Tragetaschen sind seit vielen Jahren aus umweltfreundlichem Papier.

Housekeeping

Auch unsere Housekeeping-Abteilung trägt ihren wesentlichen Beitrag zu unseren Umweltschutzmaßnahmen bei. Sie verwenden ausschließlich biologisch abbaubare Wasch- und Reinigungsmittel, sind bei der Mülltrennung sehr strikt und vermeiden Einzelverpackungen, wo immer es geht. Seit diesem Jahr verzichten wir auch auf die Verwendung von paarweise abgepackten Hauspantoffeln. Unsere Gäste werden ersucht, ihre eigenen Badeschuhe bzw. Hausschuhe mitzunehmen. Wir waschen unsere hauseigene Frotteeware selbst und lassen dabei die Maschinen mit Nachtstrom laufen, um Energie zu sparen. Unser Fremdwäschelieferant muss ebenso unseren Umweltgedanken leben und effiziente Lieferungen sowie Verpackungen bieten.

Auch im Wellness- & SPA Bereich weisen wir unsere Gäste darauf hin, nicht jedes Mal ein frisches Handtuch zu nehmen sobald es etwas nass ist. Grundsätzlich erhalten unsere Gäste zwei große Badetücher für den SPA Bereich in ihrem Badekorb am Zimmer. Die ausgelegten Saunahandtücher sollten wirklich nur für den Saunagang verwendet werden.

Haustechnik

Gerade die Bereiche Energie, Wärme und Wasser sind in einem SPA- und Wellness-Hotel wie in der WASNERIN aufgrund der großzügigen Schwimmbad- und Saunaanlagen eine überdimensionale Kostenstelle. Gemeinsam mit der Firma Siemens haben wir im Jahr 2016 begonnen, ein Effizienz-Konzept zu entwickeln, um unseren Energieverbrauch zu minimieren,

Begonnen wurde bei der Wärme- und Stromgewinnung. Im Wellnessbereich wird Mithilfe von Wärmepumpen die Restwärme aus der Raumabluft entzogen und fürs Heizen der Schwimmbäder und des Warmwassers rückgewonnen.

Zusätzlich heizen wir unser Schwimmbad mit 230 qm thermischer Solaranlage. Für das Stromsparen haben wir zwei Photovoltaik Anlagen mit gesamt 450 qm PV Modulen auf das Badehaus- und Küchendach gebaut. Damit erzeugen wir rund 10 % unseres Stromverbrauches selber. Weitere Maßnahmen waren: die Umstellung der Umwälzpumpen in den Schwimmbädern auf Nachtstrom, Einsatz von energiesparenden LED-Beleuchtungskörpern, Einbau von wassersparenden Armaturen im öffentlichen Bereich und in den Zimmern.

Erste Fortschritte sind schon gelungen: 232 Tonnen CO2 weniger pro Jahr verbraucht DIE WASNERIN seit Umsetzung aller Maßnahmen. Für diese CO2 Menge könnte ein Auto mit durchschnittlichem Benzinverbrauch 1,8 Mio. Kilometer fahren, also 45x um die Welt.

Service

Ein weiterer Schritt zur Nachhaltigkeit war die Abschaffung der Tischtücher im Restaurant. Durch diesen Verzicht konnte das Restaurant seit Umsetzung 14 Tonnen Tischwäsche reduzieren, welche mit Chemikalien gereinigt werden hätten müssen. Wir verwenden nun wunderschöne, natürliche Holztische mit recycelten Ledersets. Nur die Mundservietten sind in der gehobenen Hotellerie nicht wegzudenken.

Des Weiteren, verzichten wir auf Plastiktrinkhalme und haben stattdessen edle, wiederverwendbare Glas- oder Bio-Einweg-Strohtrinkhalme.

Rezeption

In Zukunft werden wir auch die Papiermengen einschränken und so setzen wir auch auf neue Technologien um dieses Vorhaben umzusetzen und zeitgleich eine deutliche Arbeitserleichterung zu erzielen. So wurde der gesamte Schriftverkehr mit unseren Gästen sowie der Check-in Prozess auf „papierlos“ umgestellt – weitere “smarte” Lösungen sind schon in Planung.

NABEL.DAS SPA

Unsere neue Kosmetiklinie [ comfort zone ] arbeitet mit hochwirksamen Inhaltsstoffen. Die neue Linie aus dem Hause [ comfort zone ] heißt „SACRED Nature“ und ist eine ECOCERT-zertifizierte Bio-Kosmetik-Marke in umweltfreundlicher Verpackung.

Lifestyle

Wir beteiligen uns gerne an Initiativen wie z.B. #tschickstummelchallenge, um unsere Umwelt noch schöner zu machen. Außerdem haben wir uns erst vor kurzem einen Herzenswunsch erfüllt und unser gesamtes Hotelgelände in diesem Sinn verändert und stellen unseren Gästen nun noch mehr Grün- und Gartenflächen zur Verfügung. Werden auch Sie ein “Umsetzer” und nehmen Sie teil an unserer Aktion #wirsetzenbäume.

Auch für das Umweltzeichen für Beherbergungsbetriebe haben wir uns beworben. Die Auflagen dafür sind sehr streng und wir arbeiten gerade darann, alles nach den Vorgaben umzusetzen. Im Zuge dessen haben wir uns entschieden, das Europäische Umweltzeichen zu beantragen, da dieses alle europäischen Standards abdeckt.

Unsere Gäste können bei uns Fahrräder und auch E-Bikes für ihren Aufenthalt ausborgen. E-Mobilität ist an sich nicht umweltfreundlich, im Vergleich allerdings mit Verbrennungsmotoren immer noch eine, nach Nutzungsemissionen kalkuliert, sauberere Lösung. Um ihnen eine umweltfreundliche Anreise zu erleichtern, holen wir sie mit dem Hotelbus vom Bahnhof ab und stellen das E-Auto für Gäste, die mit dem Zug anreisen, für Ausfahrten zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Interview mit der Kosmetik-Expertin Delia Gstrein von Pro Spa

Delia Gstrein ist Kosmetik-Expertin und wichtige Schnittstelle…

Details

Klettern im Ausseerland

Klettersteige in den Alpen sind ein besonders…

Details

WASNERIN Auszeit mit Kind?

Unsere neuen Richtlinien zu Kindern im Hotel…

Details

Design und Architektur in der WASNERIN

Design und Architektur mit der Partnerfirma "Viereck"…

Details

Ihr See für jeden Glücksmoment

Unzählige Seen laden im Steirischen Salzkammergut zum…

Details

Wissenswertes über Yoga

Interview mit unserer zertifizierten Yoga-Trainerin Iris Rastl

Details

Bad aussee hat
immer Saison

Der Mensch braucht Orte, wo er Besonderes erleben kann

Erwachsene *

Kinder *

Alter des Kindes:

Alter Kind 1:

Alter Kind 2:

Kind 1:

Kind 2:

Kind 3:

Kind 4:

Anreise

Abreise

Anrede

Ihre Nachricht an uns ...

Info-Hotline +43 3622 52108 603