Yoga-Workshops mit Sandra König

Guten Morgen Leben – Aufwachen und los geht´s mit Yoga

Sandra König ist die Morgenstimme Österreichs. Die erfolgreiche Fernseh- und Radiomoderatorin hat Publizistik und Germanistik studiert und betreibt in der Nähe von Wien ein beliebtes Yogastudio.

Sandras Yogastunden sind körperlich fordernd, aber auch unglaublich entspannend. Sie kombiniert Elemente aus verschiedenen Yogastilen wie Poweryoga, Vinyasa Flow und Yin Yoga. Ihre Yogaklassen sind immer anders, immer spannend, immer kurzweilig und vor allem immer effizient. Egal wie stressig Ihr Tag war, Sie verlassen die Yogamatte nach Sandras Stunden lächelnd. Ausprobieren. Am besten in der WASNERIN

Workshop-Termine:
16.04. – 18.04.2021
30.04. – 02.05.2021

Als Goodie präsentiert Sie im Rahmen ihrer Workshop-Wochenenden bei einer Matinée (jeweils am Sonntag um 11.00 Uhr) ihr neues Buch: „Guten Morgen Leben!“ bei uns ­­in der WASNERIN.

Sichern Sie sich gleich jetzt Ihren Platz auf der Yoga-Matte! Hier gehts zum Paket!

Ein Buch wie ein Weckruf – von der beliebten Radiomoderatorin 

Der Morgen ist eine ganz besondere Zeit, denn wie ich in den Tag starte, ist entscheidend dafür, was mir der neue Tag bringen wird. In aller Stille aufstehen, die Ruhe genießen, mir vorstellen, was ich an diesem neuen Tag alles schaffen möchte: Kraftvolle Yogaübungen und individuelle Morgenrituale geben Kraft und Energie für ein glücklicheres und erfolgreicheres Leben. Nach Jahren des Selbstzweifels, der körperlichen Erschöpfung und einer stressbedingten Erkrankung hat die erfolgreiche Radio-Moderatorin erkannt, dass Veränderungen nur dann geschehen, wenn man sich selbst ändert. In kleinen Schritten und am besten gleich nach dem Aufstehen. Denn jeder Morgen hat die kraftvolle Energie eines Neubeginns! Aufwachen und los geht’s: Diese Morgenroutine ist ein wahrer Glücksmotor!

Alle Literaturbegeisterten, die an diesem Wochenende nicht dabei sein können um diese spannende Autoren-Persönlichkeit kennenzulernen, haben die Gelegenheit sich direkt beim Styria-Verlag das Buch zu bestellen.

Unser Angebot für unsere Literarischen Momente, kombiniert mit einer feinen Auszeit, finden Sie hier.

Vor dem Kriegseintritt der Amerikaner brodelt es in den Straßen New Yorks. Antisemitische und rassistische Gruppierungen eifern um die Sympathie der Massen, deutsche Nationalisten feiern Hitler als den Mann der Stunde. Der deutsche Auswanderer Josef Klein lebt davon relativ unberührt; seine Welt sind die multikulturellen Straßen Harlems und seine große Leidenschaft das Amateurfunken. So lernt er auch Lauren, eine junge Aktivistin, kennen, die eine große Sympathie für den stillen Deutschen hegt. Doch Josefs technische Fähigkeiten im Funkerbereich erregen die Aufmerksamkeit einflussreicher Männer, und noch ehe er das Geschehen richtig deuten kann, ist Josef bereits ein kleines Rädchen im Getriebe des Spionagenetzwerks der deutschen Abwehr. Josefs verhängnisvoller Weg führt ihn später zur Familie seines Bruders nach Neuss, die den Aufstieg und Fall der Nationalsozialisten aus der Innenperspektive erfahren hat, und letztendlich nach Südamerika, wo ihn Jahre später eine Postsendung aus Neuss erreicht. Deren Inhalt: eine Sternreportage über den Einsatz des deutschen Geheimdienstes in Amerika.

Stimmen zum Buch

»Wie keine andere Autorin und kein anderer Autor unserer Generation kann Ulla Lenze in klugen Szenen und wunderbaren Details von der inneren Verfasstheit weit entfernter Orte und ihrer Bewohner erzählen, von sozialen und zwischenmenschlichen Dynamiken und wie beides zusammenhängt. In ›Der Empfänger‹ wendet sie ihr Können erstmals auf einen historischen Stoff an und das Ergebnis ist beeindruckend.«
Inger-Maria Mahlke

»Wie schafft sie es bloß, über Figuren, die sich selbst verlieren, so zu schreiben, dass man beim Lesen Halt findet?«
Lucy Fricke

»Ulla Lenze schreibt eine tolle, empfindungsintensive, pathosfreie Prosa. Echt und wahr und ehrlich.«
David Wagner

»Ich will (…) mal ein Buch nennen, von einer jungen Autorin, das mich erstaunt hat: ›Die endlose Stadt‹ von Ulla Lenze. Diesem Buch merke ich an, dass es Substanz hat.«
Uwe Timm zu »Die endlose Stadt«

Das könnte Sie auch interessieren

Fit und Zufrieden durch mentale Stärke

Ausreichend Bewegung, gesunde Ernährung, frische Bergluft und…

Details

Gesundheitsmonat April

Der April zeigt seine gesunden Seiten in…

Details

Raunächte im Ausseerland – Brauchtum und Kultur in den Alpen

Die mystische Zeit der Raunächte ist besonders…

Details

DIE WASNERIN Weihnachtsgeschichte – aus dem Tagebuch Ihrer Gastgeberin

Lernen wir wieder alle mit reinem Herzen…

Details

Original Lupitscher Almkaffee

Geistreiche Wärme für die kalte Jahreszeit mit…

Details

Helena Adler

Terminverschiebung in Bearbeitung!

Blasmusikpop? Stallstiefelpunk! Von einem…

Details

Bad aussee hat
immer Saison

Der Mensch braucht Orte, wo er Besonderes erleben kann

Erwachsene *

Anzahl Zimmer *

Anreise

Abreise

Anrede

Ihre Nachricht an uns ...