Sehenswürdigkeiten im Salzkammergut

Neben den zahlreichen Festen und Veranstaltungen im Ausseerland das ganze Jahr über haben wir hier für Sie eine Auswahl an Ausflugszielen im Salzkammergut zusammengestellt.

Handwerkskunst im Ausseerland

Authentisch blieb auch die Handwerkskunst im Ausseerland. Mit uns können Sie den "Meistern" über die Schulter blicken.

Erfahren Sie alles über die Geschichte dieser Traditionen und besuchen Sie

Schneidermeister Tradition in der Trachtenhauptstadt Bad Aussee
Hutmacher - Tradition in der Trachtenhauptstadt Bad Aussee

Museen und Ausflugsziele im Salzkammergut

Museen in Bad Aussee

Erleben Sie das Kammerhofmuseum in Bad Aussee mit seiner Ausseer Trachtensammlung.

Kammerhofmuseum Bad Aussee »

 

Das Literaturmuseum in Altaussee, gegründet von Alois Mayrhuber, hat in den letzten Jahrzehnten dieser künstlerischen und geisteswissenschaftlichen Vielfalt des Ausseerlandes Rechnung getragen. Im Literaturmuseum Altaussee soll die Wechselwirkung von BewohnerInnen, Landschaft und SchriftstellerInnen mit Text- und Bildmaterial, historischen Exponaten, Hör- und Videobeispielen und dem Einsatz neuer Medien dargestellt werden. Viele Briefe, Erzählungen, Theaterstücke und Romane sind hier entstanden und nehmen Bezug auf die Landschaft, die Geschichte und die Bewohner. Die Anziehungskraft des Salzkammergutes ist bis heute groß. Das Literaturmuseum Altaussee soll auf vielfältige Weise zur lebendigen Literaturvermittlung beitragen.

Literaturmuseum Bad Aussee »


Darüber hinaus ist das europaweit einzige Lotusmuseum in Bad Aussee immer einen Besuch wert.

Lotusmuseum in Bad Aussee »

3 Seen Tour : Grundlsee – Toplitzsee – Kammersee

Diese Bootsfahrt wird ein unvergessliches Erlebnis. Zuerst fahren Sie mit dem Motorschiff über den Grundlsee, es geht zu Fuß weiter zum geheimnisvollen Toplitzsee und zum Schluss mit dem Motorboot zum romantischen Kammersee.

zur 3 Seen Tour »

Bad Ischl mit der Kaiservilla

Erleben Sie einen Ausflug in die Vergangenheit zur Kaiservilla Bad Ischl.

Kaiservilla Bad Ischl »

Salzwelten Altaussee und Hallsatt

Das Salzbergwerk Altaussee ist Österreichs größte aktive Salzabbaustätte, die den Besucher in die Welt der Bergleute entführt. In den Salzwelten Altaussee findet sich das Schöne, das Dramatische und das Heilige, wenig Vergängliches dafür aber sehr viel Beständiges. In diesem Ausflugsziel für die ganze Familie betritt man einen wahren Berg der Schätze.

Führungen in Altaussee: Die Führung dauert etwa 90 Minuten. Sie betreten das Bergwerk durch das Mundloch im Steinberghaus, dem alten Verwaltungsgebäude. Der Stollen führt Sie 700 Meter weit in den Salzberg hinein. Dabei passieren Sie die Salzgrenze: hier endet das graue Gestein des Hallstätter Kalks und wechselt auf das rote Salzgestein mit seinen wundervollen Schichten und Farben.

Im Altausseer Salzbergwerk erwarten Sie dramatische Geschichten rund um die Schatzkammer tief im Altausseer Salzberg und bestaunen Sie die einzigartige "Barbara-Kapelle".

Wandeln Sie auf den Spuren des "Mannes im Salz" im ältesten Salzbergwerk der Welt - in Hallstatt oder erleben Sie die Expedition durch den Berg der Schätze in Altaussee.

Faszination Salzwelten »

Altausseersee

Der Altausseersee liegt zu Füßen des Toten Gebirges. Der See in all seinem Reiz lässt sich leicht umrunden, da kaum Steigungen entlang der Strecke zu bewältigen sind. Der Rundweg um den Altausseersee ist in beiden Richtungen gleich reizvoll, wobei zu beachten ist, dass das ortsseitige Nordufer mehr der Sonne ausgesetzt ist, das Südufer vorwiegend im Schatten liegt.

Genießen Sie den Blick auf den glatten See, der die Bergwelt in Form von Loser, Trisselwand und Tressenstein widerspiegelt.

In der Seewiese haben Sie einen traumhaften Ausblick auf Altaussee mit seinem mystischen See. Das romantische Platzerl lädt immer wieder zum gemütlichen Verweilen ein. Nach der Rast geht es weiter am Ostufer, immer der gigantischen Trisselwand entlang.

  • Länge: 7,5 Kilometer
  • Dauer: ca. 2,5 Stunden

Schifffahrt

Seien Sie Gast an Bord des ersten Solarschiffes in der österreichischen Fahrgastschiffsfahrt und erleben Sie Entschleunigung pur!

zur Ausseer Schiffahrt »

Alpengarten Bad Aussee

Der Bad Ausseer Alpengarten beherbergt auf 12000 m² zahlreiche Arten von Alpenpflanzen, Stauden und Gehölzen sowie pflanzliche Raritäten aus aller Welt.

Nehmen Sie sich Zeit und erleben Sie in Ruhe die Natur im ältesten Alpengarten der Steiermark. Das kühle, regnerische und schneesichere Klima des Ausseerlandes erlaubt die Kultivierung ausgesprochen seltener Pflanzen aller Kontinente. Ganz unterschiedliche Pflanzenarten gedeihen im Alpengarten: In eigens errichteten Themengärten werden Heilpflanzen, aromatische Kräuter, Duftpflanzen, Orchideen, Steingartenstauden und vieles mehr präsentiert. Schmuckstauden machen den Garten während der gesamten Vegetationszeit zu einem Erlebnis für alle Sinne.

Gleich nach der Schneeschmelze blühen zahlreiche Zwiebelpflanzen, Hundszahn, Leberblümchen, Alpenglöckchen und hochalpine Polsterstauden. Danach, ab Ende April setzt der Flor der meisten Alpenpflanzen ein. Von Mai bis Juni befindet sich der Garten in der Hauptblütezeit und die zahlreichen Steingartenanlagen leuchten in allen Farben. Zu Sommerbeginn können viele Raritäten aus aller Welt in ihrer Blüte bewundert werden. Vom Spätsommer bis in den Herbst hinein schmücken die Blüten der asiatischen Enziane, Astern, Sonnenblumen und die einsetzende Herbstfärbung den Garten.

Der Alpengarten ist bequem in gut 30 Minuten vom Hotel aus zu Fuß erreichbar.

Alpengarten Bad Aussee

Loser

Im Winter ein tolles Skigebiet mit perfekt präparierten Pisten, auch ideal für Touren-Ski-Geher. Im Sommer ideal zum Wandern, Klettern oder Paragliden.

zur Loser Website »

Die Tauplitz

Dank der günstigen geographischen Lage ist die Tauplitz eines der schneesichersten Gebiete der Alpen. Durch zusätliche moderne Beschneiungsanlagen bietet die Tauplitz Schneesicherheit von Anfang Dezember bis Ende April. Ein Skigebiet für die ganze Familie.

Im Sommer ist die Tauplitzalm Ausgangspunkt zahlreicher Wanderungen und Bergtouren mit ihren 6 Bergseen.

zur Tauplitz Website »

Naturelebnis Ödensee

Wo sich das Tal im Quellgebiet der Kainischtraun Richtung Bad Mitterndorf erweitert, versteckt sich der Ödensee unter den wandreichen Abhängen des östlichen Dachsteinmassivs. Seine naturkundlichen Besonderheiten wurden auf behutsame Weise einem breiten Besucherkreis erschlossen.

1. Abschnitt: Der Zugangsweg beginnt beim Bahnhof Kainisch. Man geht zum nahen Bahnübergang und links über die Schienen zur ersten Infotafel, die bei der Brücke über die Kainischtraun steht. Sodann folgt man der guten Beschilderung zum Gasthof Kohlröserlhütte am See, der natürlich zu einer Umrundung einlädt.

2. Abschnitt: Von seinem Ostufer wandern wir auf der Forststraße durch den Wald weiter, biegen dann rechts ab und gehen einer Wiese entlang, bis uns links ein beschilderter Weg oberhalb des Hochmoors zu einer Asphaltstraße führt. Auf dieser rechts im Wald (Schranken) und auf der sanft ansteigenden Schotterfahrbahn zur nächsten Abzweigung: links aufwärts und nach ca. 300m nochmals nach links zu einer versteckten Lichtung. Hier beginnt links ein schmaler Steig, der im kurzen Abstieg zur Kastquelle der Strumern führt. Über eine kleine Anhöhe kommen wir zur zweiten Quelle, dann führt der gut beschilderte Pfad durch unübersichtliches Waldgelände zum Fahrweg am Riedlbach. Auf diesem kommen wir links neben der Bahnlinie zum 1,5km entfernten Ausgangspunkt (geradeaus und die Schienen überschreitend gelangt man nach Pichl).

Skiflugschanze Kulm

Der Kulm - die größte Naturskiflugschanze der Welt.

Skiflugschanze Kulm »

Erleben Sie die Kultur und Sehenswürdigkeiten rund um Bad Aussee und verbringen Sie einen Urlaub im Salzkammergut. Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot.

Berge & Wanderungen im Salzkammergut

Der Dachstein

Das Dachsteingebirge ist ein gigantisches, urzeitliches Korallenriff, fast 3.000 m über dem Meer. Bei der Entstehung der Alpen wurde der Meeresboden gehoben und in gigantische Kalkriffe zerbrochen. Der Hohe Dachstein ist die höchste Erhebung der nördlichen Kalkalpen mit 3.004 m. Im Nordschatten der mächtigen Kalktürme findet man 3 große Gletscherflächen - den Hallstätter Gletscher, den Gosau Gletscher und den Schladminger Gletscher.

Nach der imposanten Aussichtsplattform „Dachstein Sky Walk“ auf 2700 m Höhe lockt das nächste Highlight am Dachstein. Der „Dachstein Eispalast“ ist eine einzigartige Attraktion und führt Sie direkt in das tiefe Innere des Dachsteingletschers. Der „Dachstein Eispalast“ ermöglicht es allen Besuchern, in die verborgenen Welten eines Gletschers einzutauchen – und das nur drei Gehminuten von der Dachstein Bergstation entfernt, ganzjährig und bei jedem Wetter.

Koppentalwanderweg

Der Weg durch die Wildnis.

Ein schön angelegter Wanderweg durch das Koppental, entlang der wildromantischen Koppentraun ist für Jung und Alt geeignet! Direkt beim Hotel beginnend geht es nach einer kurzen Strecke durch die romantische Ausseer Ortschaft Sarstein auf eine schön angelegte Forststraße mit tollem Blick auf den Sarstein und auf den Krippenstein. Dann biegen Sie links ab und nähern sich dem abfallenden Weg entlang der Traun. Dort überqueren Sie eine Hängebrücke - nun liegt der schönste Teil dieses Weges vor Ihnen: immer neben der tosenden Traun entlang auf einer alten Bahntrasse. Kurze Rast gibt es in der urigen Schutzhütte Koppental. Weiter geht es durch den Eisenbahntunnel, der  diesen Wassermassen trotzte, dann erreichen Sie die Koppenbrüllerhöhle.

Die Koppenbrüllerhöhle ist eine wasserführende Tropfsteinhöhle, die von Ende April bis Ende September geöffnet ist. (Führungen täglich von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr). Bis zum Ende sind es nun nur mehr 10 Minuten Fußweg. Es besteht die Möglichkeit zum idyllisch gelegenen Koppenwinklsee und zur Koppenwinklalm weiter zu wandern (ca. 30 Minuten hin und retour). Ein anderer Weg führt uns über den Obertrauner Höhenweg (weitere 4 km) nach Obertraun zum Bahnhof „Obertraun-Dachsteinhöhlen“ – von dort geht es mit dem Zug zurück nach Bad Aussee.

Wer diese gemütliche Halbtagestour zu einer Tagestour ausdehnen will, kann auf dem bekannten Hallstättersee-Ostuferwanderweg entlang des Hallstättersees bis nach Steeg am Hallstättersee noch 10 km weiterwandern und dann erst den Zug zurück nehmen.

Dauer: 2.5 – 3 Std., Länge: 10 km, höchster Punkt: 690m